FÜTTERUNG

Rinder sind in der Lage, den Gerüstbaustoff der Pflanzen, die Zellulose, zu verdauen und die darin enthaltene Energie zu nutzen.

Dabei hilft ihnen das besondere Verdauungssystem der Wiederkäuer. Die Pansenbakterien bauen aus Pflanzenteilen Zucker und Eiweiße auf. Zwischen 70 und 100 % der Futtermenge sollten strukturiertes Halmfutter sein, also Heu, Stroh, Heulage / Silage. Dies ist notwendig für ausreichende Futteraufnahme, günstige Pansenfunktion, Gesundheit und Fruchtbarkeit.

Futterbedarf Dexter

Rassespezifische Unterschiede bei der Grundfutteraufnahme beruhen in erster Linie darauf, daß bei leichten, kleinrahmigen Kühen das Fassungsvermögen des Pansens und damit der Futterverzehr in einem günstigerem Verhältnis zum Körpergewicht steht als bei großrahmigen, schweren Tieren. Daher brauchen schwere Rassen ein nährstoffreicheres Grundfutter und eher eine Kraftfutterergänzung als Dexter. Ab Ende April, Anfang Mai sind alle Tiere auf der Weide und decken ihren Futterbedarf ausschließlich durch Grasen.

Die Fütterung im Winter

Die Dexterkuh ist unübertroffen als Rauhfutterumsetzer. Ein √úberangebot an hochwertigem eiweißreichem Futter ist eher schädlich, da die Tiere verfetten können.

Den ganzen Text finden Sie in unserer Dexter - Broschüre die wir informativ und umfangreich bebildert  für den interessierten Züchter und Interessenten aufgelegt haben. Mit einem Klick auf unser Foto kommen Sie zur Dexterbroschüre, die Sie dort auch bestellen können.

Fütterung